Wir bieten das gesamte Spektrum der morphologischen Diagnostik (Analyse von Gewebeproben) an. Auch für Aus-, Weiter- und Fortbildung auf dem Gebiet der Pathologie sind wir zuständig. Das Institut besteht aus den Abteilungen Histopathologie/Autopsie, Zytopathologie, Pädopathologie, Insitu-Techniken sowie diagnostische Molekularpathologie. Ein Schwerpunkt unseres Instituts ist die klinisch orientierte Forschung mit molekularen Methoden.

Aktuelle Veranstaltungen

Moch_Holger.jpgProf. Dr. med. Holger Moch
Institutsdirektor






Qualitätsmanagement am Institut

logo1.jpglogo2.jpgDas Ziel des Institutes ist eine hoch spezialisierte Diagnostik auf universitärem Niveau, dafür haben wir uns nach den Normen ISO 15189 und ISO/IEC 17025 sowie ISO/IEC 17020 akkreditieren lassen.

 
 
Organigramm Intsitut für Pathologie und Molekularpathologie

 

     

Kontakt

Befundauskunft
Tel. +41 44 255 25 11
pathologie@usz.ch

Laborauskunft
Tel. +41 44 255 25 32

Direktionssekretariat
Schmelzbergstrasse 12
8091 Zürich
Tel. +41 44 255 25 00
pathologie@usz.ch

Erreichbar Mo–Fr,
8–12 und 13–17 Uhr

Aktuelles

  • 11.09.2017

    Wie Leberkrebs entsteht

    Forschende des UniversitätsSpitals Zürich und der Universität Zürich haben einen zentralen Mechanismus entdeckt, wie Leberkrebs entsteht. Über Jahre sterben bei chronischen Lebererkrankungen geschädigte Zellen ab und werden durch neue ersetzt. Mit zunehmender Dauer häufen sich die DNA-Schäden, was die Krebsentwicklung begünstigt. Das Enzym Caspase 8 nimmt dabei eine wichtige Doppelrolle ein. mehr